Kurzkommentar

21. Vorschlag eines Friedensplans zwischen Russland und der Ukraine

23.01.2023

Ukraine-Kriegs-Enthusiast: „Das Maß aller Dinge ist jeder eroberte Quadratkilometer“.

Die Logik des jetzigen Kriegsprozesses in der Ukraine besteht schon lange nicht mehr darin jedes einzelne, geschweige denn 10.000e, von Menschenleben zu schützen und zu retten. Die „Logik“ des jetzigen Kriegsprozesses hat einen Namen und der heißt „Quadrat-Kilometer-Eroberung.“ Die Maßeinheit für die Bewertung des Kriegsausgangs, ob der Krieg als gewonnen oder verloren zu bezeichnen ist, sind Quadratkilometer - egal wieviel Tote pro km². Die Begründung für die notwendige Weiterführung des USA-Russlandkrieges auf dem Gebiet der Ukraine seitens des „Westens“ lautet: „Jeder eroberte oder zurückeroberte Quadratkilometer ist äußerst wichtig für eine gute Verhandlungsposition.

Jeder km² zählt

Und dafür sollte der Krieg auch noch jahrelang fortgeführt werden, jeder km² für die Ukraine zählt. Frieden, so scheint z. Zt. ein hervorstechendes Merkmal in unserem Land zu sein, ist nur was für Feiglinge, Putinversteher, Antiwaffen-Fanatiker und Leute, die keine Aktien in der Rüstungsindustrie besitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert