Alle Beiträge

 

 

 

Ca. 30 Millionen werden von der Mehrheit im Deutschen Bundestag verhöhnt, ignoriert und in Geiselhaft genommen

Glosse*):

Stadion Deutschland im Stadium des Ukrainekrieges

Inhalt: Kleine Lektion in Sachen Volksherrschaft (Demokratie) in Deutschland.

In der Kirche würde das nachfolgende Beispiel Gleichnis heißen. Hier nennen wir es einmal bildhafte Rede. Sie dient zur Veranschaulichung eines Sachverhalts nicht durch einen Begriff, z. B. Demokratie, sondern durch Beschreibung bekannter Bilder.

Nehmen wir einmal an im Fußballstadion „X“ sitzen 20.000 Zuschauer mit einer gelben Fahne und 20.000 mit einer blauen Fahne. Alle sehen das gleiche Spiel auf dem Spielfeld. Bei einem Zusammenprall zweier Spieler sehen 19.900 mit der gelben Fahne ein Foul und die anderen 19.900 eine Schwalbe. 200 Zuschauer sind unentschieden. Ein Schiedsrichter entscheidet über ein Foul oder Nichtfoul unparteiisch nach dem Regelwerk der Fifa.

Wer hat im „Stadion Deutschland“ Recht?

Stadionwechsel: Im „Stadion Deutschland“ sitzen 70 Millionen vor dem Fernseher und sehen alle den gleichen Krieg in der Ukraine. Davon glauben 30 Millionen die Russen sind die Angreifer und führen ungerechtfertigt einen Krieg jenseits ihrer Grenzen im Nachbarland. Weitere 30 Millionen sind der Ansicht, dass die USA und ihre NATO die Ukraine missbrauchen, um dort ein atomares Waffenlager als Drohkulisse oder für einen evtl. Krieg gegen Russland aufzubauen. Zu seiner Verteidigung hat Russland das Recht auch jenseits seiner Grenze dies zu verhindern. Ca. 10 Million sind unentschieden und sagen u. a. „die Mächtigen, egal auf welcher Seite, machen sowieso was sie wollen“. Sie ergreifen nicht Partei. Wer hat jetzt Recht? Einen Unparteiischen bzw. Schiedsrichter im „Stadion Deutschland“ gibt es nicht und auch kein übergeordnetes, für alle Spielsituationen gültiges, Regelwerk.

619 Abgeordnete im Bundestag spielen Schiri und behaupten nur Putin hat gefoult

Stattdessen spielen sich im zweitgrößten Parlament der Welt 736 Abgeordnete als Schiri auf. 619 davon oktroyieren am Beispiel des Ukrainekriegs dem Gesamtstadion Deutschland ihre eigenen neuen Regeln auf. 117 Abgeordnete (AfD + Die Linke als reale Opposition) sind dagegen.

Wie lautet das neue Regelwerk der 619 Parlamentarier (als Reflex auf den Ukrainekrieg):

  1. §1=Waffen, Waffen, Waffen und nochmals Waffen. Waffen für die Ukraine, Waffen für die NATO und Waffen für Deutschland. Deutschland und Europa sollen ein noch gigantischeres Atomwaffenlager werden, als es schon jetzt ist. Oberster Gebot ist eine Waffenproduktion und eine Waffenbeschaffung zu Lasten aller anderen deutschen Ressorts. Keine Überprüfung, was mit den bisherigen Geldern für Bundeswehr-Waffen passierte.
  2. Die Vorschläge der 117 Oppositions-Abgeordneten, die für ca. 30 Millionen in Deutschland Lebende sprechen, sind alle abzulehnen. Insbesondere ist allen friedensfördernden Vorschläge zu widersprechen.
  3. Deutschland übernimmt im Auftrag der „USA-NATO“ eine Waffenführungsrolle stellvertretend für die USA in Europa. Die USA müssen kriegstechnisch für ihren Krieg gegen China in Europa entlastet werden
  4. Putin, der frei gewählte Präsident Russlands seit 2012, ist der Hauptfeind. Alles, was dieser macht, ist von Grund auf falsch und muss bekämpft werden. Putin ist an a l l e m schuld.
  5. Biden, oberster Dienstherr aller Deutschen und Präsident der befreundeten USA, ist permanent zu konsultieren. Ihm ist in allen weltweiten Kriegsangelegenheiten bedingungslos zu folgen. Insbesondere ist alles, was dieser in punkto Ukrainekrieg anordnet, unmittelbar umzusetzen.
  6. Selenskyj, der fehlerlose Präsident der Ukraine, ist der beste Freund. Alles, was er anordnet, ist richtig. Seinen Forderungen und die seines Botschafters muss Ganzdeutschland so schnell wie möglich Folgeleisten.
  7. Alle Sanktionen gegen die Russen werden vom Freundeskreis der 619 Parlamentarier festgelegt und sind strikt zu befolgen Gegen das russische Volk müssen die härtesten Sanktionen erfolgen, egal wie hoch die Kosten für Ganzdeutschland sind.
  8. Große Teile des Staatshaushaltes von „Ganzdeutschland“ nebst EU-Milliarden müssen in die Ukraine transportiert werden, damit die ortsansässigen Oligopole es untereinander verteilen und noch mehr Waffen in den USA kaufen können.
  9. Dem katarischen Staatsoberhaupt Tamim bin Hamad Al Thani und seinen drei Ehefrauen ist ab sofort zu huldigen. Vor dem zukünftigem Gaslieferanten wird eine Mindestverbeugung von 90° (siehe Habeck) empfohlen.
  10. Wenn die USA oder Ukrainer deutsche Gaspipelines sprengen, sind Untersuchungsergebnisse so geheim zu halten, das Wikileaks Mitarbeiter wie Julian Assange keine Chance haben diese zu enthüllen.
  11. Sämtliche Stimmen für einen Frieden in der Ukraine, der zum schnellen Ende des Krieges führen könnte, sind in allen Bereichen Ganzdeutschlands massiv zu unterdrücken, zu bagatellisieren oder totzuschweigen.

Demokratie-Torso – die verstümmelte Version einer Demokratie

Dies ist ein kleiner Ausschnitt wie ca. 30 Millionen in Deutschland von der Mehrheit im Deutschen Bundestag verhöhnt, ignoriert und in Geiselhaft genommen werden.

Denn alle, nebst ihren Kindern und Enkelkindern, die zurzeit in Opposition zur Regierung stehen, müssen das alles mit ausbaden, was diese dümmste und gleichsam gefährlichste Regierung seit 1945 in Deutschland anrichtet. Diese rot-grün-gelben Schiri-Parlamentarier glauben im Besitz der einzigen richtigen Wahrheit zu sein. Sie verschaukeln die Bevölkerung nach Strich und Faden und entblöden sich nicht ihre Politik auch noch als alternativlose, wertebasierte deutsche Super-Demokratie zu verkaufen.

Die Geschichte wird unser Schiri sein! Vorerst Gute Nacht Demokratie – gute Nacht Deutschland.

*) Von einem Twitter-Kollegen gesandt, mit der Bitte diese Glosse auf generalkritik.de zu veröffentlichen.

 

2 Antworten

  1. Mir ist in der Nachkriegszeit keine deutsche Regierung bekannt, die in praktisch allen großen gesellschaftspolitischen Fragen so massiv gegen die Interessen und Wünsche der Bevölkerungsmehrheit Beschlüsse fasst wie diese. Eine Entwicklung, die einen hilflos und wütend zurücklässt.
    Gustav Heinemann, Bundespräsident von 1969-1974, sagte dazu:
    „Die Grundlage der Demokratie ist nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis der Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert